trugschluss #mphil360

 

KUNSTINSTALLATIONEN UND KUNSTSITUATIONEN BEIM

MPHIL 360° FESTIVAL DER MÜNCHNER PHILHARMONIKER

 

Freitag, 31. Januar bis Sonntag, 02. Februar 2020

 

Gasteig München Rosenheimerstraße 5, 81667 München

Muffatwerk München Zellstraße 4, 81667 München

trugschluss beim MPHIL 360° Festival

Auf Einladung der Münchner Philharmoniker infiltriert das Kunstkollektiv trugschluss das Festivalprogramm: mit audiovisuellen Kunstinstallationen, die sich mit individueller wie kollektiver Wahrnehmung auseinandersetzen, zudem mit Situationen der Begegnung und des spielerischen Austauschs über das Gehörte. Die Aktionen und Interventionen ereignen sich vor, nach und zwischen den Konzertveranstaltungen der Münchner Philharmoniker und finden an den vermeintlichen Nebenschauplätzen in Philharmonie und Muffatwerk statt – leicht erkennbar am Design im minimalistischen Schwarzweiß.

 

Hier geht's zum gesamten Festivalprogramm.

trugschluss Brausebad

Eine audiovisuelle Soundinstallation

Premiere im Rahmen des 360° Festivals der Münchner Philharmoniker

 

Sonntag, 02. Februar 2020

10-20 h

Eintritt frei

Muffatgelände München

 

Ein Instriekanal rauscht als Abzweig der Isar unter dem Muffatwerk hindurch. Differenzierte Formen von Rauschen haben musikgeschichtliche Bedeutung seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Die kompositorische Struktur des Rauschens verbindet als atmosphärische Konkretisierung abgründig Aggregatszustände, sublime Bilder, filmische Fantasie, Körperwahrnehmung und Gedankenwelten. Für die Soundinstallation hat das trugschluss-Kollektiv seine Community der Komponist*innen aus bisherigen Projekten um ein Rauschen gebeten – komponiert, aufgenommen, synthetisch produziert. Sie sind in den diversen Klangduschen zu hören, während im Kanal unter den Füßen der Besucher*innen permanent Wassermassen strömen. Zwischen den Festivalkonzerten hat das Publikum die Möglichkeit, sich berauschen und inspirieren zu lassen: sich eine erfrischende Sound-Dusche gönnen und die Ohren durchspülen.

 

Für dieses Projekt hat trugschluss Rausch-Arbeiten von folgenden Komponist*innen beauftragt:

Yiran Zhao | Uwe Rasch | Neo Hülcker | Gunnar Geisse | Isabelle Cohn | Benoît and the Mandelbrots | Kirstine Lindemann | Georg Nussbaumer | Sebastian Berweck | Jonas Urbat | Julia Mihály | Ole Hübner | Annesley Black | Hannes Seidl | Felix Kruis | hans w. koch

Fotos von Nikolai Marcinowski

MPHIL360°-Soundskulptur

entstanden im Auftrag der Münchner Philharmoniker

Konzept & Idee: trugschluss

Realisierung: Adam Stubley

 

Ein filmreifer Tanz mit schwingendem Metall – ein intimer Moment in der Begegnung mit Musik aus sonifiziertem Stahl: die überlebensgroße Skulptur des Festival-Logos im Hof des Muffatwerks wird durch tieffrequenten Schall in Schwingung versetzt. Eine Berührung genügt, damit ein Funke überspringt und müde gesessene Konzertknochen unter dem freien Winterhimmel zu swingen beginnen.

Fotos von Nikolai Marcinowski

trugschluss verbündet sich bei diesem Projekt mit