Die trugschluss-Idee

Als risikobereites und noch junges Kollektiv will trugschluss München immer wieder live und (wo)anders überraschen: mit musikalischen und künstlerisch hochwertigen Extrempositionen abseits des Mainstreams und üblicher Konzertgewohnheiten, mit puren und übersteuerten Sounds, mit Kunst und Ironie, mit Selfies und Videokunst, mit Wasser und Wein, mit Anspruch und Charme, mit Statements zum Hier und Jetzt.

Mit diesen Künstlerinnen und Künstlern haben wir unsere Projekte realisiert: Ludwig Abraham | Steffen Ahrens | Benoît and the Mandelbrots | Sebastian Berweck | Annesley Black | Ensembe This Ensemble That | Magali Sander Fett | Franz Furtner | Demetre Gamsachurdia | Gunnar Geisse | Benno Heisel | Clara Hinterberger | Ole Hübner | Paul Hübner | Internationale Ensemble Modern Akademie | Andy Ingamells | Wiktor Kociuban | Mathias Lachenmayr | Michael Leopold | hans w. koch | Mark Lorenz Kysela | Michael Maierhof | Julia Mihaly | Brigitta Muntendorf | PianoTubaTechno | Uwe Rasch | Martin Schüttler | Hannes Seidl | Patrick Stadler | Jonas Urbat | Daniel Verasson | Wolfram Winkel | Eva Zöllner

Kaum jemand kennt die jungen experimentierfreudigen KomponistInnen, MusikerInnen und PerformerInnen, in deren Arbeiten alltägliche und elektronische Sounds, Humor, Kritik, Skurriles und Kluges charmant zusammenfinden. Doch trugschluss erkennt das Potenzial dieser Musik und möchte sie für ein breites Publikum öffnen: konventionslos und verknüpft mit sozialen und sinnlichen Erlebnissen für die Besucher. Die Veranstaltungen finden an unterschiedlichen Orten Münchens statt, wo sich künstlerische Inhalte und die funktionalen und architektonischen Gegebenheiten der Räume verbinden. Mit wechselnden Themen dockt trugschluss immer wieder bei anderen Kultur- und Lifestyle-Szenen an, sodass die wachsende trugschluss-Community offen bleibt für neue Experimente und Überraschungen.