#12

 

30. November 2017 | 20 h

 

MUCCA (Schwere-Reiter-Straße 2, 80637 München)

 

6 Euro                                                            Reservierung empfohlen unter zentrale@trugschluss-konzerte.de

ÜBER/anstrengung

Dieser Abend ignoriert alle musikalischen und athletischen Grenzen der Akteure.

 

Es gibt Stücke, die aufgrund von Schnelligkeit, metrischer Komplexität oder körperlicher Anstrengung kaum noch spielbar sind. trugschluss zeigt Schnittstellen zwischen Musik und Sport, zwischen Konzert und Wettkampf, zwischen den Maximen Virtuosität, Schnelligkeit und Disziplin, die für den Kunst- und Sportbetrieb gleichermaßen wichtig sind.

 

Bewegung erzeugt Klang, Musiker werden zu Sportlern - und umgekehrt: Das Aufführen von Musik kann den Musikern sportlich-körperliche Betätigung abverlangen, manchmal wird die Fitness der Akteure sogar gezielt überschritten. Zum Beispiel lässt die Kanadische Komponistin Annesley Black drei Schlagzeuger in ihrem Stück Seil springen und treibt sie damit an die Grenzen ihrer körperlichen Belastbarkeit. Der Kölner Komponist hans w. koch lässt zwei Hobby-Sportler in einem Badmintonmatch agieren, dessen Spielverlauf von live-elektronischen Klängen nach und nach gesteuert und manipuliert wird. Komponist Vito Zuraj, selbst passionierter Tennisspieler, hat inzwischen eine ganze Werkreihe geschaffen, in der er sich auf Prinzipien, Formen, Bewegungs-muster, Termini und Regeln des „weißen Kultursports“ bezieht.

 

trugschluss - immer live und (wo)anders.

 

 

Mathias Lachenmayr

Michael Leopold

Wolfram Winkel

Schlagzeug, Performance

 

Annesley Black

hans w. koch

Klangregie, Komposition

In Zusammenarbeit mit